The Hidden Cameras. Stellen Sie sich eine Kirche oder einen Gemeindesaal vor – im Hintergrund ein jugendlicher Kirchenchor – rechts ein Streichquartett – links tanzende männliche Gogos – und in der Mitte ein singender Mann mit Akustik-Gitarre. So in etwa kann man sich ein Hidden Camera Konzert vorstellen – oder auch ganz anders.

… Der singende Mann ist Joel Gibb. Mastermind und Frontfigur von den Hidden Cameras. Ein Mann der hipper kaum sein könnte. Er kommt aus Canada, wo momentan die coolste Musik herkommt. Und nun wohnt er in Berlin, wo gerade die angesagtesten Künstler leben. Mit Songs wie „Ban Marriage“ oder „I Believe In The Good Of Life“ wurden Folk-Rock Perlen abgeliefert, die nicht umsonst die Alternativ-Charts stürmten und von Szene-Radios (in unserem Fall FM4) rauf- und runtergespielt wurden. So gesehen müsste seine Band wohl eine der coolsten Sachen auf dem Erdball sein – ist es auch. Aber ist es wirklich eine Band? …

The Hidden Cameras – kompletter Artikel als pdf

WOHIN… in Wien 10/06 – Die Gospel-Kantate am Lagerfeuer
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *