Immer wieder werden Diskussionen geführt, was nun für die Allgemeinheit wichtiger sei – Sport oder Kultur. Dazu folgender Gedanke einer Kollegin:
In Notsituationen z.B. Kriegen finden keine oder kaum sportliche Tätigkeiten und Veranstaltungen statt. Hingegen werden auch oder gerade in menschlichen Ausnahmesituationen Bücher und Stücke geschrieben, Bilder gemalt, Musik gespielt oder Skulpturen gehauen.
Dies finde ich einen bemerkenswerten Ansatz um ein Grundbedürfnis nach Sport bzw. Kultur einzuordnen.

Um Ihr Grundbedürfnis nach Kultur zu stillen.
Die freikarte.at Kulturtipps der Woche:

freikarte.at KulturLetter abonnieren

freikarte.at KulturLetter Kommentar
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *