Paul Weller. Er ist der „große Onkel“ der Britischen Rockmusik. Bands wie die Stereophonics oder Oasis haben sich von ihm schon unter die Arme greifen lassen. Er wurde beim diesjährigen Brit-Awards mit der Auszeichnung „Outstanding Contribution to British Music“ geehrt. Vor ihm haben dies nur Sir Bob Geldof, Duran Duran und Tom Jones geschafft.

… 2004 überrascht „Studio 150“, eine CD voller Coverversionen. Auf diesem Album war wieder die Lust an der Musik und der Spaß Songs zu interpretieren zu spüren. Dieser Spirit fehlte nach Meinung vieler Kritiker den vorangegangenen, eher durchwachsen Alben. Aber mit „Studio 150“ bemerkte das Publikum, dass auch dieses Jahrzehnt nicht ohne Beteiligung Paul Wellers vorübergehen würde und fieberte voller Erwartung dem aktuellen Album „As Is Now“ entgegen …

Paul Weller – kompletter Artikel als pdf

WOHIN… in Wien 04/06 – Der englische Pate
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *